VW | bidirektionaler ID. Charger

Bidirektionales Laden mit dem ID. Charger

Auch bei VW und seiner Tochterfirma Elli ist bidirektionales Laden ein Thema. Laut Ankündigungen des Volkswagen-Konzerns werden ausgewählte ID. Modelle (z. B. jene mit 77 kWh-Batterie) demnächst bidirektional Laden können. Auch bereits ausgelieferte VW E-Fahrzeuge sollen durch ein Over-the-Air-Update eine bidirektionale Lademöglichkeit erhalten. Die Stromübertragung und die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladestation wird über eine spezielle DC-BiDi-Wallbox erfolgen. Es ist durchaus naheliegend, dass dieser auch von Elli möglicherweise als eigene bidirektionale Version des ID. Chargers angeboten wird.

V2G / V2H Wallbox von VW

Wann der bidirektionale ID.Charger genau verfügbar sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Die Entwicklung der VW BiDi-Wallbox erfolgt durch die Volkswagen Group Components. Da die bidirektionale Ladetechnologie bei VW jedoch kurz vor der Markteinführung steht, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis ID.-Fahrer einen bidirektionalen ID. Charger vorbestellen, reservieren oder kaufen können. Ob die Ladestation dann auch über Elli vertrieben bzw. angeboten wird und wieviel der BiDi-Charger kosten wird, steht ebenso noch nicht fest.

Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert und sobald Preis und Verfügbarkeit des bidirektionalen ID. Chargers feststehen, entsprechend ergänzt.

Den Marktstart nicht versäumen? Jetzt zum Verfügbarkeitsalarm für die VW-Wallbox anmelden und umgehend informiert werden, sobald die Ladestation erhältlich ist.

Wallbox-Alert

Du möchtest sofort informiert werden, sobald die bidirektionale Wallbox verfügbar ist? Melde dich jetzt zu unserem Verfügbarkeitsalarm an.

Alert aktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.